Hinweise zum Dachfenster einbauen

Hinweise zum Dachfenster einbauen

25 November 2020
 Kategorien: Dachdecker, Blog


Ob unter dem Dach ein richtiger Wohnraum ist, oder nur lediglich eine Abstellfläche, hat maßgeblich mit dem Lichteinfluss zu tun. Je mehr Licht in einen Raum kommt, desto lebenswerter erscheint dieser und desto größer ist auch das Wohlbefinden. Deshalb ist ein Dachfenster immer eine gute Lösung, um aus dem Dachgeschoss zusätzlichen Wohnraum zu machen oder um die Lichtdurchflutung zu steigern. Dachfenster lassen nämlich dreimal mehr Licht in das Zimmer als normale Fenster.

Wenn ein Einbau geplant ist, sollte zunächst die potenzielle Fenstergroße in Verhältnis zur Raumgröße gesetzt werden. Je mehr Fläche der Raum hat desto höher und breiter sollte auch das Fenster sein. Dabei sollte die Faustregel beachtet werden, dass die Breite aller Fenster insgesamt ungefähr 55 % der Breite des Zimmers ausmachen sollte. Wie lang diese sein sollten, steht allerdings in Zusammenhang mit der Dachneigung. Je mehr Neigung die Fenster haben, desto mehr Licht kommt auch ins Zimmer. Ein flaches Dach sollte also ein möglichst langes Dachfenster besitzen.

Ein weiterer Punkt, den es vor dem Einbau zu klären gibt, ist die Höhe, in welcher das Fenster integriert werden soll. Sowohl kleiner als auch größere Personen sollen das Dachfenster schließlich öffnen können, weshalb die Oberkante maximal in einer Höhe von zwei Metern sein sollte.

Nach unten hin kann ein Dachfenster übrigens durch zusätzliche Glaselemente verlängert werden, was nicht nur für mehr Licht sorgt, sondern auch einen schönen optischen Effekt erzeugt. Bei kleineren Kindern sollte in dieser Höhe jedoch darauf geachtet werden, dass ein Fenster gekauft wird, was sich abschließen lässt oder nur mit einem Druckknopf geöffnet werden kann.

Wie man ein Dachfenster einbauen möchte Mus ebenfalls geklärt werden, was genau für ein Fenster denn benötigt wird. Dabei kann zum Beispiel ein Schwingfenster gewählt werden, welches sich so öffnet, dass die Fläche darunter für einen Tisch oder andere Möbeltücke frei bleiben kann. Wenn eine niedrige Unterkante gewählt wird, kann man übrigens im Sitzen aus dem Fenster gucken, was ein weiterer Pluspunkt für ein Dachfenster wäre.

Wenn man ein Dachfenster einbauen lässt, sollte diese Punkte im Vorfeld geklärt werden, allerdings haben professionelle und erfahrene Anbieter meistens noch weitere Vorschläge und beraten sich ausreichend im Vorfeld. Beachtet werden sollte trotzdem, dass bei einem Einbau weder die Außen-, noch die Innenwand des Hauses beschädigt wird und nachher wieder alles ordnungsgemäß abgedämmt und zugemacht wird. Vor allem an einem Dachfenster kann viel Wärme verloren gehen, was langfristig für unnötige Kosten sorgt. Auch das Glas selber sollte am besten doppelt und beschichtet sein. So man ein Dachfenster einbauen und die Aussicht oder das Licht genießen, ohne nachher mit Nebenwirkungen leben zu müssen.

Auf Seiten, wie von Deharde Dachdeckerei, kann man sich weiter informieren.

 

über mich
Was ein Dachdecker alles leisten muss

Hallo und ganz herzlich willkommen auf diesem spannenden und vor allem wichtigen Blog zum Beruf des Dachdeckers. Worum geht es hier denn jetzt eigentlich? Nun, diese Frage lässt sich ganz einfach beantworten, denn hier soll der Beruf des Dachdeckers einmal wesentlich genauer erläutert und gesondert hervorgehoben werden. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, was man in diesem Beruf alles leisten muss. Du willst nun wissen, was alles in das Aufgabenfeld des Dachdeckers gehört? Folge einfach diesem Blog und mach dir dein ganz eigenes Bild zum Thema! Hier gibt es eine Reihe von spannenden Beiträgen und Artikeln, die du unbedingt einmal lesen solltest! Viel Erfolg bei der Nutzung des Blogs!

Suche
Archiv
letzte Posts
Schlagwörter